News Pressespiegel

ASHFORD FORMULA News

 

REWE: NEUE LOGISTIKZENTREN FÜR NACHHALTIGKEIT KONZIPIERT


Seit 2010 hat der Handelskonzern REWE insgesamt 240.000 m² Logistikfläche in Deutschland und Österreich mit ASHFORD FORMULA vergüten lassen. Die REWE Logistikzentren in Eitting, Köln-Langel, Oranienburg und Raunheim (Deutschland) sowie Graz (Österreich) verfügen damit über einen überdurchschnittlich robusten, abrieb- und staubfesten sowie pflegeleichten Betonboden. REWE beschreitet bei der Projektierung neue Wege. So hatte das Generalplanungsbüro PUNKTEINS, Hamburg, ein nachhaltiges, kostenoptimierendes Konzept für das Logistikzentrum Eitting bei München erstellt. Es sollte u. a. die Kosten für Wartung und Instandhaltung senken. Daher bot sich der Einsatz von ASHFORD FORMULA an. Die Planer hatten die Betriebskosten konsequent auf die Lebenszeit des Gebäudes hochgerechnet. Bestandteil des Konzept war zudem ein nach den Nachhaltigkeitskriterien vorgenommene Auswahl von Rohstoffen bzw. Baumaterialien.

Im gleichfalls mit Ashford-Böden ausgestatteten REWE-Logistikfrischezentrum Raunheim werden die Waren in vier Temperaturbereichen umgeschlagen. Wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtete, herrscht im 7.500 m² großen Tiefkühllager eine Temperatur von minus 24 Grad Celsius. Die elektrisch betriebenen Flurförderfahrzeuge rollen auf superfesten Ashford-Böden. Sie „schultern“ eine Dauerbelastung: Gearbeitet wird rund um die Uhr, auch an den Wochenenden. www.rewe.de